18.10.01 19:50 Uhr
 166
 

Y-Chromosom macht Männer aggressiv

Untersuchungen an verschiedenen agressiven Raten zeigten, dass das männliche Geschlecht um so agressiver gegenüber Artgenossen ist, je weniger vom Nervenbotenstoff Serotonin auftrat.

Auch konnten die Untersuchungen zeigen, dass die Weibchen einen höheren Spiegel des Botenstoffs aufweisen. Als Grund geben die Wissenschaftler das Y-Chromosom des Mannes an, welches die Produktion drosselt.

Um diese Untersuchungen auch auf das menschliche Exemplar Mann übernehmen zu können, müssen noch weitere Tests erfolgen.


WebReporter: edage
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mann, Aggressivität
Quelle: www.pressetext.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Chef Horst Seehofer stellt Fraktionsgemeinschaft mit CDU in Frage
ESC-Gewinner Salvador Sobral auf der Intensivstation: Spenderherz wird gesucht
27-jährige Cathy Lugner spricht über Sex mit 84-jährigem Richard Lugner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?