18.10.01 18:29 Uhr
 2
 

Lipro: Wirtschaftsprüfer kündigen

Die Wirtschaftsprüfer der Insolventen Lipro haben heute ihr Mandat niedergelegt. Den Angaben zufolge beendete die Kanzlei Schultze & Braun ihre Aktivitäten, da einige Daten falsch gewesen seien. Zudem bestehe der Verdacht, dass Geld verschoben wurde und geheime Konten existieren.

Diese Nachricht wirkte sich heute auf den Kurs aus. Teilweise verlor die Aktie 28 Prozent. Gegen Handelsende konnte sie sich allerdings wieder auf ein Minus von 2,6 Prozent auf 37 Cents erholen.

In den vergangenen Tagen war das Management von Lipro unter Verdacht geraten, Vermögen verschoben und damit eine Aushöhlung des Unternehmens vorgenommen zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen
PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben