18.10.01 16:28 Uhr
 31
 

Angeklagter über Elternmord: Erbschaft als "Lohn"

Der 2. Haupttäter des Badener Doppelmord hat sich am Donnerstag schuldig gesprochen. Der Grund der Mittat war, dass ihm der Hauptangeklagte Oliver P. einen Teil der Erbschaft abgeben wollte.

Oliver P. schildert die Tat so: Peter K. soll seine Mutter mit einem Hammer erschlagen und er selbst seinen Vater erstochen haben. Oliver bestreitet, dass er seinem Mittäter einen Teil der Erbschaft geben wollte, da ihn sein Vater schon enterbt hatte.

Hans Peter K. gab zu, bei der Tat anwesend gewesen zu sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BogiBogner
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Eltern, Lohn, Angeklagt
Quelle: noe.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Terrorattacke in London: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte (Update)
London: Vor dem Parlament ist es zu Schüssen gekommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wanda"-Sänger bekommt auf Bühne Stromschlag und bricht zusammen
Die Frisurentrends 2017: Clavi-Cut und Trendfarbe Blond
Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?