18.10.01 16:08 Uhr
 61
 

US-Vizepräsident Cheney:Aus dem "White House"-Bunker zum "Ground Zero"

Kurz bevor US-Präsident George Bush seine Reise nach Shanghai antrat, durfte Vizepräsident Dick Cheney wieder Tageslicht sehen: Wie nun bekannt wurde, hatte Cheney die letzten Wochen aus Sicherheitsgründen im Bunker unter dem Weißen Haus verbracht.

Nachdem er in den letzten Wochen von der Öffentlichkeit abgeschirmt, seiner Tätigkeit ausschließlich in den präsidialen Schutzräumen nachgegangen war, wird Cheney zunächst wieder sichtbar sein: Er wird zum ersten Mal New Yorks 'Ground Zero' betreten.

Dort wird er jedoch ein bereits bestelltes Feld vorfinden: Die Beseitigung der Trümmer ist inzwischen sehr weit fortgeschritten. So weit, das One Liberty Plaza in unmittelbarer Nähe des Trümmerfeldes wiedereröffnet werden kann, weitere werden folgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Aus, House, Vizepräsident, Bunker, Ground Zero
Quelle: www.cbsnews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?