18.10.01 15:11 Uhr
 2
 

UPS Gewinnrückgang nach Anschlägen

Der Paketdienst UPS hat im vergangenen Quartal deutlich weniger verdient. Hauptgrund für den Gewinnrückgang waren die Anschläge in den USA, die den Postverkehr einige Tage lahmlegten. Obwohl sich das Volumen zwischenzeitlich wieder erholt habe, sei es immer noch nicht wieder auf dem Niveau vor den Anschlägen.

Auch die jetzige Angst vor Milzbrand, der sich vor allem über den Postweg verbreitet, wird sich in Zukunft auf die Umsätze auswirken.

Den Angaben zufolge ging der Gewinn um fast 20 Prozent auf 50 Cents je Aktie oder insgesamt 570 Mio. zurück. Im Vorjahreszeitraum wurden noch 702 Mio. Dollar oder 60 Cents je Aktie erwirtschaftet. Die nach den Anschlägen gesenkten Erwartungen konnten damit um zwei Cents je Aktie übertroffen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Anschlag
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sechs Milliarden Dosen verkauft: Red Bull mit Rekordumsatz
Donald Trump stoppt den Import von Zitronen aus Argentinien
Kündigungswelle bei Microsoft: Auch ein Publikumsliebling von Events betroffen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

3D-TV: LG und Sony verabschieden sich von der 3D-Technik
Virus H5N5: Landwirtschaftsminister Habeck befürchtet neue Seuchenwelle
Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?