18.10.01 15:05 Uhr
 3
 

Merrill Lynch: Gewinnrückgang um 52%, Stellenabbau

Die Merrill Lynch & Co. Inc. meldete am Donnerstag ihr schlechtestes Quartalsergebnis seit 1998, was mit den schwachen Börsen zusammenhängt. Zudem kündigte man an, 2.300 Arbeitsplätze abzubauen, um Kosten einzusparen.

Der Nettogewinn belief sich auf 422 Mio. Dollar bzw. 44 Cents pro Aktie nach 885 Mio. Dollar bzw. 94 Cents pro Aktie im Vorjahr. Analysten hatten einen Gewinn von 41 Cents pro Aktie erwartet.

Die Aktie des größten US-Brokerage-Unternehmens, dessen 15.000 Makler ein Vermögen von über 1,6 Bio. Dollar verwalten, gewinnt vorbörslich aktuell 2,19 Prozent auf 45,20 Dollar.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Stelle, Stellenabbau, Lynch
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt
Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Reporter verzweifelt: Riesen-Panne bei Livestream von Stadionsprengung
Jalalpur Bhattian: Huhn von 14-Jährigen zu Tode penetriert
Berlin: Einfamilienhaus wird durch Explosion völlig zerstört


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?