18.10.01 15:05 Uhr
 3
 

Merrill Lynch: Gewinnrückgang um 52%, Stellenabbau

Die Merrill Lynch & Co. Inc. meldete am Donnerstag ihr schlechtestes Quartalsergebnis seit 1998, was mit den schwachen Börsen zusammenhängt. Zudem kündigte man an, 2.300 Arbeitsplätze abzubauen, um Kosten einzusparen.

Der Nettogewinn belief sich auf 422 Mio. Dollar bzw. 44 Cents pro Aktie nach 885 Mio. Dollar bzw. 94 Cents pro Aktie im Vorjahr. Analysten hatten einen Gewinn von 41 Cents pro Aktie erwartet.

Die Aktie des größten US-Brokerage-Unternehmens, dessen 15.000 Makler ein Vermögen von über 1,6 Bio. Dollar verwalten, gewinnt vorbörslich aktuell 2,19 Prozent auf 45,20 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Stelle, Stellenabbau, Lynch
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Umstrittene Leih-Sexpuppen nun vom Markt genommen
Ryanair veröffentlicht nach Druck Liste mit Tausenden gestrichenen Flügen
Spielzeugkette "Toys R Us" ist pleite



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt
Sarah Connor war von Bushido als Schwager wenig begeistert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?