18.10.01 15:05 Uhr
 3
 

Merrill Lynch: Gewinnrückgang um 52%, Stellenabbau

Die Merrill Lynch & Co. Inc. meldete am Donnerstag ihr schlechtestes Quartalsergebnis seit 1998, was mit den schwachen Börsen zusammenhängt. Zudem kündigte man an, 2.300 Arbeitsplätze abzubauen, um Kosten einzusparen.

Der Nettogewinn belief sich auf 422 Mio. Dollar bzw. 44 Cents pro Aktie nach 885 Mio. Dollar bzw. 94 Cents pro Aktie im Vorjahr. Analysten hatten einen Gewinn von 41 Cents pro Aktie erwartet.

Die Aktie des größten US-Brokerage-Unternehmens, dessen 15.000 Makler ein Vermögen von über 1,6 Bio. Dollar verwalten, gewinnt vorbörslich aktuell 2,19 Prozent auf 45,20 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Stelle, Stellenabbau, Lynch
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?