18.10.01 13:08 Uhr
 2
 

Merrill Lynch will Immobilien untervermieten

Wie das Wall Street Journal heute berichtet, will das Finanzunternehmen Merrill Lynch Bürofläche in New York untervermieten. Zum einen sollen damit Kosten eingespart werden, zum anderen plant das Unternehmen die Entlassung von 10.000 Mitarbeitern, wodurch automatisch Flächen frei werden, die nicht genutzt werden können.

Ähnliches berichtet das Journal über den Merrill Konkurrenten Goldman Sachs. Offizielle Stellungnahmen von Merrill und Goldman liegen bisher allerdings nicht vor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Immobilie, Lynch
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"
"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
USA: Donald Trump kündigt "größte Steuersenkung der Geschichte" an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linkin Park kündigt Konzert zu Ehren von Chester Bennington an
Die Fantastischen Vier und goood mobile kooperieren
Buch: KISS Klassified erscheint bald


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?