18.10.01 11:11 Uhr
 1.962
 

"KITT" kommt in Serie - Toyota entwickelt erstes Auto mit "Emotionen"

Toyota und Sony haben ein neues Auto entwickelt, dass, mehr denn je, emotional mit dem Menschen interagieren wird.
Das Gefährt, „Pod“ genannt, sieht aus wie ein Tier: Ein Mund, die Scheinwerfer dienen als Augen und die Seitenspiegel als Ohren.

Hinten hat es eine Antenne, die wie ein Schwanz wedeln kann. Der Toyota begrüßt den Fahrer freundlich durch gelb-orange Lichtsignale bei Annäherung. Wird zu stark gebremst, tüncht sich das Bord-Display in wütendes Rot.

Mitleid hat 'Pod' beim Reifenwechsel: Eine blaue Anzeige samt Tränen leuchtet auf. “Pod" kann den Puls des Fahrers messen, ihm Fahrtipps geben, oder das erhitzte Gemüt durch kühle Luft und sanfte Musik beruhigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nülsbüls
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Serie, Toyota, Emotion
Quelle: dailynews.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten
Donald Trump will 35-Prozent-Strafzollsteuer für deutsche Autobauer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?