18.10.01 07:06 Uhr
 887
 

Microsoft macht Hacker verantwortlich für Code Red & Co

Softwaregigant Microsoft macht jetzt Hacker und Sicherheitsfirmen, die auf Sicherheitslücken in ihren Programmen hinweisen, oder auch einen kleinen Code zum Demonstrieren bereitstellen, verantwortlich für viele Viren und Würmer in der letzten Zeit.

So behauptet Microsoft, dass diese den Virenautoren eine Vorlage geben würden und will dies jetzt stoppen.

Ramen, 1i0n, Sadmind, Code Red und Nimda sind erst durch Hacker möglich geworden, meint Microsoft.

Das hat wieder eine Diskussion darüber angezettelt, ob Sicherheitslücken vertraulich behandelt werden sollen, oder ob die Öffentlichkeit informiert werden soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: darkdante
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Hacker, Code
Quelle: www.zdnet.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?