17.10.01 22:12 Uhr
 1.852
 

Tiroler Kaufhaus hatte monatelang einen hochgiftigen "Bewohner"

Im Juli fand in einem Einkaufszentrum in der Nähe von Innsbruck eine Schlangenausstellung statt. Offenbar entkam dort eine hochgiftige australische Schwarzotter. Die seltene Schlange hielt sich wahrscheinlich die ganzen Monate in dem Kaufhaus auf.

Niemand bemerkte den ungebetenen Gast. Nun wurde die Schlange unvorsichtig und wagte sich in das Kaffeehaus des Einkaufszentrums und wurde von einem mutigen Besucher dingfest gemacht.

Der Mann hätte wahrscheinlich eher die Flucht ergriffen, wenn er gewusst hätte, daß ein Biss dieser Schlange absolut tödlich ist. Dem deutschen Veranstalter der Schlangenausstellung droht nun eine Anzeige.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HouseMouse
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Bewohner, Tirol, Kaufhaus
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
USA: Mann fängt 14-Jährige in Freizeitpark auf, die aus Gondel stürzte
US-Professorin entlassen: Nach nordkoreanischer Haft toter Student selbst Schuld



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?