17.10.01 20:57 Uhr
 340
 

Der Furz ist gefährlich für den Hintermann

Der Mikrobiologe Luke Tennent aus Australien hat in einer Studie herausgefunden, daß bei einem Furz eine erhebliche Anzahl an Bakterien abgesondert wird.

Dabei hielt er Freiwilligen eine Schale mit einem Nährboden an den Po, um die Ansteckungsgefahr des 'Pupsers' zu messen. Resultat: Innerhalb von 5 cm Abstand zum Hintern war der Ausstoß erheblich mit Bakterien verseucht.

mit weiterem Abstand zu dieser 'initial blast zone' nahm die Ansteckungsgefahr rapide ab.


WebReporter: magicstehle
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gefahr, Furz
Quelle: www.menshealth.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tierforschung: Fische können depressiv werden
Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Lionel Messi holt während Spiel Tablette aus Stutzen und nimmt sie ein
Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Syrien: Deutsche, die IS-Terrorist heiratete, bittet Kanzlerin in Video um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?