17.10.01 20:41 Uhr
 6
 

Webvan verweist Kunden an WhyRunOut.com

Die ehemalige Nummer 1 beim Online-Einkauf von Lebensmitteln, Webvan, hat den ehemaligen Kunden einen anderen Service empfohlen. Webvan mußte im Juli den Bankrott melden.

Nun soll das Unternehmen WhyRunOut.com die Kunden übernehmen. WhyRunOut habe den gleichen Service und die gleichen Produkte wie Webvan, so das Unternehmen in einer Mail an die Kunden. Sollten sich diese zu einem Wechsel entscheiden, würden alle relevanten Daten automatisch an WhyRunOut weitergeleitet. Dazu haben sie aber nur noch heute Gelegenheit. Danach will Webvan alle Daten löschen.

Schon mehrere Unternehmen, die die Lieferung von Waren vom Händler zum Endkunden übernommen haben, sind kläglich an dieser Aufgabe gescheitert. Darunter befanden sich Webvan, Kozmo, Streamline.com und HomeRuns.com.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kunde
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen
Staat spart Milliarden bei Hartz-IV durch Sanktionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unfall bei NSU-Eskorte in München: Beate Zschäpe erleidet Gehirnerschütterung
Geplatzter Prozess: Bill Cosby will auf Tour über sexuellen Missbrauch sprechen
China: Mann zeigt bei Polizeikontrolle plump gefälschte CIA-Dienstmarke vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?