17.10.01 20:51 Uhr
 64
 

Stierkampf in Russland fällt ins Wasser

Tierschützer haben in Russland verhindert, dass dort der erste öffentliche Stierkampf stattfindet.
Wie die Moscow-Times berichtet, wurden die 20 Stiere auf einer Zuchtfarm untergebracht und dürfen sich jetzt anderen Aufgaben widmen.

Wie ein Sprecher der Tierschützer bekannt gab, sei ihnen 100%ig zugesichert worden, daß keiner der Bullen geschlachtet werde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Russland, Wasser, Stier
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: Affenbaby läuft Pfleger hinterher und wird von Tür erschlagen
München: Immer mehr Ratten zu sehen
Frauenforscherin: "Cappuccino-Mütter sind eine Gefahr für die Gleichstellung"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?