17.10.01 18:36 Uhr
 41
 

Geldstrafe für Matthäus: Missachtung des Schiedsrichters

Eine Geldstrafe in Höhe von umgerechnet 4000 DM hat Lothar Matthäus, sportlicher Direktor bei SK Rapid Wien zu zahlen, allerdings nicht wie möglicherweise vermutet wegen Beleidigung eines dunkelhäutigen Spielers (SN berichtete).

Fällig wird die Geldstrafe wegen Mißachtung einer Anweisung des Schiedrichters in der Partie gegen Salzburg, nach der Matthäus die Coaching-Zone am Spielfeldrand verlassen sollte.

Weitere rund 400.000 Schilling muß Rapid Wien zahlen, weil ein geöffnetes Klappmesser aus den Rängen der Rapid-Anhänger auf das Spielfeld geworfen wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: masusrb
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Schiedsrichter, Geldstrafe
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher
Doping/Wada: Mehr als 1.000 russische Sportler sind Dopingsünder



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?