17.10.01 18:36 Uhr
 41
 

Geldstrafe für Matthäus: Missachtung des Schiedsrichters

Eine Geldstrafe in Höhe von umgerechnet 4000 DM hat Lothar Matthäus, sportlicher Direktor bei SK Rapid Wien zu zahlen, allerdings nicht wie möglicherweise vermutet wegen Beleidigung eines dunkelhäutigen Spielers (SN berichtete).

Fällig wird die Geldstrafe wegen Mißachtung einer Anweisung des Schiedrichters in der Partie gegen Salzburg, nach der Matthäus die Coaching-Zone am Spielfeldrand verlassen sollte.

Weitere rund 400.000 Schilling muß Rapid Wien zahlen, weil ein geöffnetes Klappmesser aus den Rängen der Rapid-Anhänger auf das Spielfeld geworfen wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: masusrb
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Schiedsrichter, Geldstrafe
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Bayern-Trainer kritisiert Franck Ribery - "Hat nicht gut gespielt"
Fußball: Putzkräfte vermasseln Gladbachs Fan-Choreografie bei Pokalhalbfinale
Rad: Papagei, der oft auf Lenker mitfuhr, trauert um Profi Michele Scarponi



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?