17.10.01 18:36 Uhr
 41
 

Geldstrafe für Matthäus: Missachtung des Schiedsrichters

Eine Geldstrafe in Höhe von umgerechnet 4000 DM hat Lothar Matthäus, sportlicher Direktor bei SK Rapid Wien zu zahlen, allerdings nicht wie möglicherweise vermutet wegen Beleidigung eines dunkelhäutigen Spielers (SN berichtete).

Fällig wird die Geldstrafe wegen Mißachtung einer Anweisung des Schiedrichters in der Partie gegen Salzburg, nach der Matthäus die Coaching-Zone am Spielfeldrand verlassen sollte.

Weitere rund 400.000 Schilling muß Rapid Wien zahlen, weil ein geöffnetes Klappmesser aus den Rängen der Rapid-Anhänger auf das Spielfeld geworfen wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: masusrb
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Schiedsrichter, Geldstrafe
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten
Fußball: Nach Kopfballduell erleidet Engländer Ryan Mason Schädelbruch
Handball-WM: Deutschland scheidet überraschend in Achtelfinale gegen Katar aus