17.10.01 15:26 Uhr
 68
 

Mannheim: Weißes Pulver rieselte aus einem Brief

Im Verteilerzentrum der Post in Mannheim/Käfertal (Baden Württemberg) rieselte aus einem Brief weißes Pulver.
Der Brief war ohne Absender. Unverzüglich wurde die Anlage außer Betrieb gesetzt und die Mitarbeiter mußten gehen.

Drei Leute die direkten Kontakt mit den Briefen hatten wurden unverzüglich mit Antibiotika versorgt. Man geht davon aus, dass das Pulver ungefährlich ist, aber vorsichtshalber wurde es zur Untersuchung geschickt.

In Anbetracht der vielen Fälle in denen Milzbrand-Erreger bei Briefsendungen gefunden wurden, wollte man doch auf Nummer sicher gehen.
Vorsorglich wurde die Post von gestern und heute nicht zugestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pono
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brief, Mannheim, Pulver
Quelle: www.ron.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung
Cottbus: Sterbendes Unfallopfer aus Ägypten von Männern angeblich verhöhnt
Soest: Schwarzfahrer treten Kontrolleur brutal zusammen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gregg Popovich, Star-Trainer in der NBA. gibt 5.000 Dollar Trinkgeld
Asylsuchende: Fast alle Syrer bekamen in Deutschland Asyl
Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?