17.10.01 15:20 Uhr
 2
 

Hornblower: Im Blickpunkt - UTMS in Frankreich

Im Blickpunkt : Frankreich macht UMTS-Mobilfunklizenzen attraktiver

Die französische Regierung hat die Lizenzbedingungen der dritten Mobilfunkgeneration UMTS aufgeweicht. Die Laufzeit der Lizenzwird von 15 auf 20 Jahre verlängert und der Preis von 4,95 Mrd. Euro auf 619 Mio. Euro plus eine umsatzabhängige Folgegebührdrastisch reduziert.

Möglicherweise könnte Frankreich eine Vorbildfunktion für ganz Europa einnehmen und die Lizenzgeber könntenauch in anderen Ländern den Lizenznehmern entgegenkommen. Erste Tendenzen sind hier bereits in Form der Zugeständnisse beimInfrastrukturaufbau zu sehen. Andererseits sollte der französische Musterfall noch nicht überbewertet werden. Das Regierungenvereinnahmtes Geld wieder zurückgeben ist doch eher der Ausnahmefall. Möglicherweise ist aber auch ein Einschreiten der europäischenKommission wegen der europaweit stark unterschiedlichen Lizenzpreise denkbar – dies stößt zumindest France Telekom-Chef MichelBon an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Frankreich, Blick
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf
Lucky Strike übernimmt in Megafusion Rivalen Camel für 50 Milliarden Dollar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Servicestellen verteilen nun auch Termine beim Psychotherapeuten
Urteil: Hunde dürfen nach Trennung von Paar nicht getrennt werden
Falsche Eilmeldungen zu NPD-Urteil: Verbotsantrag mit Verbot verwechselt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?