17.10.01 14:17 Uhr
 20
 

Mißverhältnis in Deutschland: weniger Krankenhäuser für mehr Patienten

Die steigende Anzahl von Patienten in Deutschland seit 1991 ist völlig normal, logisch erklärbar ist der parallele Rückgang der Krankenhäuser dabei aber nicht. 16,5 Millionen Menschen wurde im Jahr 2000 stationär behandelt. 18,4% mehr als 1991.

Die Tage, die diese Patienten im Krankenhaus verbrachten nahm von 203 auf 167 Millionen ab, 18% Rückgang. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer im Krankenhaus ging um ca. 31% zurück. Statt 14,6 nur noch 10,1 Tage.

Sicherlich ein Grund: Die Anzahl der Krankenhäuser ging um 7% seit 1991 zurück, 2242 Krankenhäuser gibt es nun noch bundesweit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Intermedi@zone
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Krank, Patient
Quelle: www.gesundheit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich
Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Schande: 19 Tage alter Leo von Deutschen zu Tode vergewaltigt#
Deutsche Nationalisten bieten Müttern Geld für Sex mit ihren kleinen Kindern an:
->Deutsche Täter: "Ich werde dir helfen" - dann tötete sie das weinende Mädchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?