17.10.01 16:28 Uhr
 3.151
 

Experte: WinXP bedroht die nationale Sicherheit weil terroristenfreundlich

Obwohl Windows XP in Sachen Benutzerfreundlichkeit und Features gelobt wird, gibt es gravierende Probleme mit dem neuen Betriebssystem. Man spricht schon von einer 'Bedrohung der nationalen Sicherheit'.

Durch die große Verflechtung mit dem Internet und der Komplexität seien laut Meinung der Fachleute viele User überfordert und vernachlässigen es, Sicherheitsprogramme zu installieren.

Das größte Problem ist aber ein anderes: Ein Chef einer Sicherheitsfirma rät dazu, den Verkaufsstart zu verschieben, da Daten so gut gelöscht werden können, dass sie nicht mehr zurückholbar sind. Das ist für kriminalistische Zwecke wie geschaffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: andijessner
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheit, Experte
Quelle: www.vnunet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo enttäuscht die Fans: Kein Gratis-Spiel für die Nintendo Switch
Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahrverbote für viele Diesel ab 2018 beschlossen
US-Regierung treibt Abschiebungen von illegalen Einwanderern voran
Personalnachschub für Bundeswehr wegen neuer Bedrohungen und wachsenden Aufgaben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?