17.10.01 14:16 Uhr
 236
 

Der Wels Kuno wurde erschreckt: Der Dackelmörder bekommt Aufschub

In Mönchengladbach ist die Welt nicht mehr in Ordnung. Ein Dackel wurde gefressen und deshalb wurde die Jagd auf den Wels 'Kuno' eröffnet.

Wie von SN schon berichtet wurde, waren regelrechte Menschenmassen und zahlreiche Kameras bei der erfolglosen Jagd dabei.

Der Vorstand des Vereins, Wilfried Reger hat nun die zweite öffentliche Jagd abgebrochen. Der Wels wurde von den Lampen und dem ganzen Rummel erschreckt, zudem scheinen die Fischer ebenfalls Kamerascheu zu sein.


WebReporter: onlyoneh@sn
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Dackel
Quelle: afp.sharelook.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Bis 2020 sollen 40.000 Flüchtlinge an deutschen Unis eingeschrieben sein
Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten
AfD nach Jamaika-Aus: "Merkel ist gescheitert"
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?