17.10.01 13:31 Uhr
 181
 

Afghanistan: Die Pläne für danach

Humanitäre Hilfe, das soll nach dem Willen der EU-Außenministerkonferenz der Dreh- und Angelpunkt für den künftigen politischen Umgang mit Afghanistan sein.

So soll eine legitimierte und stabile Regierung über das Land herrschen, welches in der Folge mit dem Wiederaufbau beginnen soll.

In Zusammenarbeit mit der UN und den Kräften vor Ort soll dies auch nach und nach zunächst auf regionaler Ebene erfolgen.


WebReporter: hellmade
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Afghanistan, Plan
Quelle: www.hurra.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD-Spitze spricht sich einstimmig für Sondierungsgespräche mit Union aus
Brasilien: Ex-Fußballstar Ronaldinho möchte für rechtsextreme Partei kandidieren
Agrarminister stimmte Glyphosat in EU zu: In deutschen Gärten will er Verbot



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?