17.10.01 12:03 Uhr
 109
 

Microsoft warnt erneut: Internet Explorer Sicherheit nicht gut

Microsoft warnt vor einem Problem, das es seit der Version des IE 4.0 gibt. Damals wurde das Problem von BugNet ausfindig gemacht. Es geht um IPs die man punktlos in die Adresszeile eintippt. Durch die Methode umgeht man die Sicherheitseinstellungen.

Dabei muss der Browser diese sog. 'Long IP' umrechnen (Block 1 mal 256 hoch 3 + 2 Block mal 256 quadrat + 3 Block mal 256 + 4 Block). Der Explorer verarbeitet diese Eingabe zu einer Intranetadresse und schaltet die Sicherheit ab.

Benutzt wurde die Lücke bei bekannten Fällen noch nicht, es gibt aber einen Patch der diese Lücke schließt. LonIPs sind lediglich Werkzeug von Spammern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Microsoft, Sicherheit, Internet Explorer, Explorer
Quelle: www.intern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?