17.10.01 10:07 Uhr
 1.271
 

Vorsicht vor "Antrax-Info" E-Mails

Vorsicht, wenn sie eine 'Antrax-Info' E-Mail erhalten. Denn bei diesen angeblichen Informationen über den Erreger, wird ein neuer Wurm mitgeliefert. Hier wird die Angst vor Milzbrand-Infektionen ausgenutzt, so ein Experte.

Man kann sich auch in Chatrooms damit infizieren. Die Daten auf der heimischen Festplatte sind stark gefährdet, wenn man sich erst mal mit dem Wurm infiziert hat.

Der Virus befindet sich in der angeblichen Foto-Datei als Anhängsel der E-Mail. Man sollte diese Datei nicht öffnen, sagte ein Mitarbeiter der Firma Central Command. Diese Firma durchsucht E-Mails nach Viren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wellenstein
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: E-Mail, Vorsicht, Info
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?