17.10.01 08:28 Uhr
 8
 

BinTec passt Prognosen an

Die BinTec Communications AG, ein Hersteller von Netzwerkzugangstechnologie, gab heute bekannt, dass der Umsatz in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres bei rund 20,7 Mio. Euro lag nach 17,7 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Das EBIT-Ergebnis wird den Angaben zufolge voraussichtlich bei minus 2,4 Mio. Euro liegen nach minus 8,5 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum.

BinTec wird in Anbetracht der vorläufigen Zahlen zum dritten Quartal seine Prognosen für das laufende Geschäftsjahr jedoch nicht erfüllen können und erwartet nun für das gesamte Jahr 2001 Umsätze zwischen 28 und 32 Mio. Euro. Zuvor wurden noch 36 Mio. Euro prognostiziert. Das Ergebnis auf EBIT-Basis wird voraussichtlich zwischen minus 1,5 und 3,5 Mio. Euro statt der geplanten 'schwarzen Null' liegen.

Für das nächste Jahr erwartet BinTec aufgrund der erst kürzlich erfolgten Markteinführung hochwertiger Router eine deutliche Verbesserung der Umsatz- und Ertragskraft des Unternehmens. Die Aktie notierte gestern zuletzt bei 1,41 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prognose
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arbeitsagentur zahlte auch Sprachkurse für Säuglinge
Hotelbuchungsportal Booking.com wurden alle Aktivitäten in der Türkei untersagt
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Potsdam: Gesetzesinitiative - Grüne wollen Spargelanbau unter Folie einschränken
Borna: Zwei Männer belästigen Gruppe 12- bis 15-Jähriger Jugendlicher sexuell
Bundestag beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?