16.10.01 23:21 Uhr
 22
 

Berliner SPD auf Kollisionskurs mit Bundes-SPD: Keine große Koalition

Der Chef der Berliner SPD, Peter Strieder, hat sich scharf jede Einmischung in Koalitionsentscheidungen durch die Bundespartei verbeten und dem Wunsch der Parteispitze, zur Not eine große Koalition einzugehen, eine kategorische Absage erteilt.

Er reagierte damit auf entsprechende Äußerungen des SPD-Fraktionschefs im Bundestag Struck. Die Berliner CDU hätte bewiesen, 'dass sie nicht reif ist für die Regierungsverantwortung in der Hauptstadt'. Man strebe eine rot-grüne Koalition an.

Sollte diese rechnerisch nicht zustande kommen, werde über eine Ampel- oder eine rot-rote Koalition nachgedacht.


WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, SPD, Koalition, Kollision
Quelle: morgenpost.berlin1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?