16.10.01 20:23 Uhr
 54
 

FBI vermeldet: Bereits 2.300 Anthrax-Verdachtsfälle seit Monatsbeginn

Wie der Direktor des FBI bekanntgab, gingen seit Anfang des Monats Oktober bereits 2.300 Verdachtsmeldungen über Milzbranderreger ein.
Zum Glück haben sich aber die meisten Verdachtsmomente als unbegründet erwiesen.

Ein 48jähriger Mann aus Connecticut ist einer der Trittbrettfahrer, die für solche Falschmeldungen gesorgt haben.
Auch er erlaubte sich einen solchen 'Scherz' und beobachtete den Tatort, um sich an seiner Tat zu belustigen.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Monat, Verdacht, 300, FBI
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
USA: Mann lebt zusammen mit 55 toten Katzen in Wohnung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?