16.10.01 20:07 Uhr
 768
 

30 Jahre im Archiv verstaubt - Dino-Ei mit seltenem Embryo

Dem Doktoranten James Lamb verdankt ein Dino-Ei nach 30 Jahren ziemlicher Mißachtung die ihm gebührende Aufmerksamkeit. Lamb lieh sich das Ei zu Studienzwecken aus und fand bei der Untersuchung kleine Knochen an einer Bruchstelle.

Aufgrund dieser Entdeckung ließ er den Fund mit Röntgenstrahlen durchleuchten, was schließlich einen Embryo zeigte. Nachdem dieser mittels Säurebad freigelegt wurde, konnten die Forscher ihn als Lophorhothon identifizieren.

Dies ist ein seltener nordamerikanischen Entenschnabel-Dinosaurier, welcher bis zu 15m lang wurde und vor 84 bis 71 Millionen Jahren lebte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Ei, Archiv, Dino
Quelle: www.freenet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heimischer Feuersalamander von tödlicher Pilzerkrankung bedroht
Müllproblem-Lösung? Forscherin entdeckt aus Zufall eine Raupe, die Plastik frisst
Studie: Menschen mit leicht auszusprechendem Vornamen wird eher vertraut



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?