16.10.01 19:29 Uhr
 55
 

Fredi Bobic will Dortmund nun doch verlassen

Nachdem Fredi Bobic bereits vor Wochen nachgrübelte (SN berichtete), ob er Borussia Dortmund verlassen sollte, und sich dann doch für eine Erfüllung seines Vertrages aussprach, entfacht er jetzt die Diskussion von Neuem.

Denn die Konkurrenz im Sturm des BVB ist groß. Die Neueinkäufe Amoroso, Koller und Ewerthon sind eine Nummer zu groß für den Ex-Stuttgarter. Kein Wunder, dass Bobic erst einmal von Beginn an spielte - bei der 0:1-Pleite bei den Wolfsburger Amateuren.

Bobic kann nur hoffen, dass Trainer Sammer aufgrund der Champions-League-Belastung die Stürmer rotieren lässt. Ansonsten sind Bobics Tage in Dortmund wohl gezählt.


WebReporter: A.C.K.2001
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Dortmund
Quelle: www.eurosport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FIFA droht Spanien mit Ausschluss von Weltmeisterschaft
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft
Recklinghausen: Großbrand auf Schrottplatz - 1.000 Autowracks in Flammen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?