16.10.01 19:34 Uhr
 24
 

Kartellverfahren gegen die Musikindustrie

Die europäischen und amerikanischen Kartellbehörden haben die vorgesehenen Internetportale der fünf größten Plattenlabels der Welt ins Visier genommen.

Die an Musicnet und Presslay beteiligten Labels und die RIAA erhielten vom Justizministerium der USA eine Vorladung wegen vermuteter Preisabsprache.

Von der EU-Kommission wird erwartet, dass unter anderem eine wettbewerbsverzerrende Marktstellung entsteht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hubi2000
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Musik, Karte, Musikindustrie, Kartell
Quelle: www1.giga.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cannes 2017: Sofia Coppola wird als beste Regisseurin ausgezeichnet
Helene Fischer über Buhkonzert: "Da muss ein Musiker vielleicht auch mal durch"
Cannes: Diane Kruger als beste Schauspielerin ausgezeichnet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ein Verbraucher bekommt 30.000 Likes für bösen Facebook-Post an Aldi-Süd
Unwetter in Sri Lanka bringen schwerste Flut seit über zehn Jahren mit sich
Noch immer hält der Islamische Staat 3.000 Frauen als Sexsklavinnen gefangen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?