16.10.01 19:34 Uhr
 24
 

Kartellverfahren gegen die Musikindustrie

Die europäischen und amerikanischen Kartellbehörden haben die vorgesehenen Internetportale der fünf größten Plattenlabels der Welt ins Visier genommen.

Die an Musicnet und Presslay beteiligten Labels und die RIAA erhielten vom Justizministerium der USA eine Vorladung wegen vermuteter Preisabsprache.

Von der EU-Kommission wird erwartet, dass unter anderem eine wettbewerbsverzerrende Marktstellung entsteht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hubi2000
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Musik, Karte, Musikindustrie, Kartell
Quelle: www1.giga.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Video im Netz: Frau auf Fahrrad rächt sich für sexuelle Belästigung
Goldene Himbeere: "Batman v Superman" bekommt gleich vier Himbeeren
Hugh Jackman und Patrick Stewart verlassen die X-Men



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig
Fußball/1. Bundesliga: VfL Wolfsburg entlässt Trainer Ismael
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?