16.10.01 19:12 Uhr
 43
 

Amerikanischer Architekt erhält Zuschlag für Arp-Museum

Seit Jahren reicht der amerikanische Architekt Richard Meier Vorschläge für den Bau des neuen Arp-Museums in Remagen-Rolandseck ein. Nun endlich kam es zu einer Vertragsunterzeichnung.

Der Neubau, der dann neben Arbeiten von Hans Arp auch Ausstellungsstücke seiner Frau zeigen wird, soll zwischen 2005 und 2006 fertig werden. Die Kosten werden auf ca. 52 Millionen Mark geschätzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Amerika, Architekt
Quelle: www.kunstmarkt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Erstmals sollen Stipendien an Comiczeichner vergeben werden
documenta: Performance "Auschwitz on the beach" darf nicht stattfinden
Edinburgh: Architekt baut bewohnbaren Zauberwürfel mit verschiebbaren Decken



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

England: Feuerwehrleute retten bei Brand Ferkel und landen dann auf ihrem Grill
Australien: Wegen Inzest darf Straße nicht wie "Game of Thrones"-Figuren heißen
Fußball: Bayern-Präsident Uli Hoeneß über Douglas Costa - "Ziemlicher Söldner"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?