16.10.01 19:12 Uhr
 43
 

Amerikanischer Architekt erhält Zuschlag für Arp-Museum

Seit Jahren reicht der amerikanische Architekt Richard Meier Vorschläge für den Bau des neuen Arp-Museums in Remagen-Rolandseck ein. Nun endlich kam es zu einer Vertragsunterzeichnung.

Der Neubau, der dann neben Arbeiten von Hans Arp auch Ausstellungsstücke seiner Frau zeigen wird, soll zwischen 2005 und 2006 fertig werden. Die Kosten werden auf ca. 52 Millionen Mark geschätzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Amerika, Architekt
Quelle: www.kunstmarkt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
Berlin: Priester ruft Familie von Helmut Kohl bei Totenmesse zu Versöhnung auf
Religionswissenschaftlerin behauptet, Dutzende Islamisten umgepolt zu haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?