16.10.01 18:53 Uhr
 13
 

Einer mußte gewinnen: Monday-Night zwischen Dallas und Washington

So eine Paarung gab es noch nie in der Geschichte des Monday-Night Games, beide Mannschaften gingen mit einer Bilanz von 0 Siegen und 4 Niederlagen ins Spiel. Am Ende kam ein standesgemäßes 9:7 für die Cowboys heraus.

Wenigstens war das Spiel spannend bis zum Schluss. Nachdem die Cowboys durch ein Fieldgoals von Tim Seder mit 3:0 in Führung gegangen waren, konnten die Gäste aus Washington durch einen Touchdown von Michael Westbrook mit 7:3 in Führung gehen.

Danach war wieder Tim Seder dran, durch zwei Fieldgoals, eines davon mit dem Schlusspfiff, konnte er den Cowboys den Sieg bringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Emmitt
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Washington, Dallas
Quelle: www.dallascowboys.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forbes-Liste: Basketballer Michael Jordan ist reichster Sportler der Geschichte
Tennis: Boris Becker würde auch als Frauen-Trainer arbeiten wollen
Fußball: Borussia Dortmund mit Torrekord in Champions-League-Gruppenphase



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?