16.10.01 17:53 Uhr
 6
 

UMS expandiert in die Schweiz

UMS United Medical Systems International AG, Anbieter mobiler Versorgungskonzepte für innovative Medizintechnologie, expandiert mitGeschäftsaktivitäten in die Schweiz. Damit setzt UMS einen weiteren geplanten Schritt in der regionalen Ausdehnung auf europäischer Ebene um. Ziel ist es, den Schweizer Markt mit den gesamten medizinischen Versorgungskonzept von UMS zu bedienen, wobei zunächst ein erster Schwerpunkt auf den Geschäftsbereich Radiologie gelegt wird. In einem nächsten Schritt werden auch medizinische Anwendungen aus den Geschäftsfeldern Kardiologie sowie der UMS Schwerpunkte Urologie, Gynäkologie und Orthopädie vertrieben.

In der Schweiz profitieren bereits heute mehrere Kunden vom kostensparenden medizinischen UMS Versorgungsmodell. Dazu gehört zum Beispiel die zur Hirslandengruppe, die größte und wichtigste Betreiberin privater Kliniken in der Schweiz, gehörende Klinik Hirslanden. Hier kommt u.a. der erste PET Scanner, eine innovative Technologie zur Krebsfrüherkennung, zum Einsatz. Eine zügige Erweiterung der Kundenbasis wird mit der Umsetzung einer fokussierten Vertriebsstrategie auf größere Kliniken und niedergelassene Radiologen erwartet.

In der Schweiz gibt es insgesamt rund 270 öffentliche Krankenhäuser, 70 private Kliniken und 76 niedergelassene Radiologen. UMS schätzt das gesamte Umsatzpotential auf 8 bis 10 Mio. Euro und erwartet einen geplanten Umsatz für das Jahr 2002 von 2 bis 3 Mio. Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schweiz
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?