16.10.01 17:52 Uhr
 104
 

Fahndungssystem der Polizei ist eine 100 Millionen Mark Fehlinvestition

Zu einer der größten Fehlinvestitionen der Polizei-Geschichte könnte das neue Fahndungssystem 'Inpol-neu' werden.

Es sollte das alte System 'Inpol aktuell' aus dem Jahre 1972 ablösen. Doch schon 10 Minuten nach dem Start des Probelaufes ist es abgestürzt.

Nun gehen Experten davon aus, dass dieses Projekt zu einer riesigen Fehlinvestition werden kann. Das Projekt kostete bislang 100 Millionen Mark.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vette
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Polizei, Million, 100, Fahndung
Quelle: www.scylax.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten
"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint
Microsoft programmiert China eine eigene Windows-Version für Regierung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederrhein: Möglicherweise bewaffneter Psychiatrie-Insasse geflohen
Brand am Flughafen Berlin-Schönefeld
Brüssel: Donald Trump schubst Regierungschef arrogant zur Seite


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?