16.10.01 16:27 Uhr
 506
 

Britney und Aguilera nackt im Jahrbuch: 51.000$ Schadensersatz

Acht Schüler aus der 'Salina High School' in Kalifornien verklagen ihre Schulleitung wegen der Beschneidung ihrer freien Meinungsäußerung.

So fordern sie 51.000 Dollar von ihrem Schulbezirk. Zu dem Zwischenfall kam es, als die Schulleitung Fotos von Britney Spears und Christina Aguilera entfernten. Auf den Fotos waren die nackten Taillen der Sängerinnen zu sehen.

Auch wurden diverse Sprüche aus dem Jahrbuch gestrichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: acarNET
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: nackt, Schaden, Schadensersatz
Quelle: www.cosmiverse.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wegen G7-Gipfel: Odyssee eines Rettungsschiffes mit Flüchtlingen
Meerbusch: Schamverletzer an Badebereich
Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Bei Ben&Jerry´s nicht mehr zwei Eiskugeln derselben Sorte bestellbar
Angela Merkels "Bierzelt-Rede" sorgt in den USA für Schlagzeilen
Cannes 2017: Sofia Coppola wird als beste Regisseurin ausgezeichnet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?