16.10.01 16:23 Uhr
 556
 

Ein Gen schützt offenbar vor Alkoholsucht

Wie finnische Wissenschaftler festgestellt haben, gibt es ein menschliches Gen, das offenbar vor dem Alkoholismus schützt.

Sie hatten das Erbgut von 122 Alkohol-Abhängigen und 59 Gelegenheitstrinkern, die nicht süchtig waren, miteinander verglichen und dabei herausgefunden, dass bei den letzteren ein Gen wesentlich häufiger vorkam.

Dieses scheint offenbar eine Schutzfunktion vor der Sucht zu haben. Das Risiko, an Alkoholismus zu erkranken, liegt aber nicht ausschließlich in den Genen, sondern äußere Einflüsse sind ebenso wichtig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Alkohol, Gen
Quelle: warp6.dva.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!