16.10.01 15:58 Uhr
 208
 

Schlimmer Verdacht: afrikanische Medizinmänner töten Kinder in Europa

Die Londoner Polizei ermittelt in einem mysteriösen Fall, wobei ein etwa fünf Jahre alter schwarzer Junge ohne Arme, Beine und Kopf in der Themse gefunden wurde.

Da in den Niederlanden vor einiger Zeit ein weißes Mädchen auf die gleiche grausame Art getötet worden war, wird jetzt überprüft, ob zwischen den beiden Morden ein Zusammenhang besteht.

Es wird untersucht, ob es sich bei den Fällen um eine Art von schwarzer Magie handelt, da es afrikanische Medizinmänner gibt, die davon überzeugt sind, dass sie bei der Mischung ihrer Tinkturen Blut und Fleisch von unschuldigen Kindern brauchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: swaggy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Europa, Verdacht, Medizin
Quelle: www2.e110.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
BGH: Potsdamer Gericht muss Sicherungsverwahrung für Kindsmörder erneut prüfen
Unfall: Hunderte Ferkel sterben auf Autobahn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?