16.10.01 15:59 Uhr
 172
 

Polizei zwingt Teenager sein eigenes Blut aufzulecken

Bei einer Festnahme von vier Jugendlichen in Durban, Südafrika, ist die Polizei mit unglaublicher Brutalität vorgegangen. Die Teenager wurde auf einen Parkplatz verfrachtet und dort mit einem Wagenheber traktiert.

Dann wurden die Jungen gezwungen, ihr eigenes Blut aufzulecken. Obwohl einer der Jugendlichen stark am Kopf verletzt wurde und darum bat, ins Krankenhaus gebracht zu werden, verweigerten die Beamten dieses. Der Junge verstarb am nächsten Tag.

Die Beamten plädierten auf 'nicht schuldig' und wurden auf Kaution freigelassen. Sie arbeiten weiterhin im Polizeidienst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mickffm
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Polizei, Teenager, Blut
Quelle: www.iol.co.za


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?