16.10.01 14:20 Uhr
 17
 

Mehdorn wegen Äußerungen unter Kritik

Der Chef der Deutschen Bahn AG, Hartmut Mehdorn, steht nach seinen Äußerungen erneut unter Kritik; diesmal kommt sie von der Seite der Kirchen.

Der Vorsitzende der Diakonie Hessen-Nassau, Gern, appelliert an Mehdorn die bestehenden Vereinbarungen zwischen Kirche und Bahn einzuhalten. Soziale Hilfe für Menschen, die sich am Bahnhof aufhalten sei eine wichtige Aufgabe für beide Seiten.

Die Obdachlosen werde es am Bahnhof immer geben, sie seien nicht nur aufgrund der Missionen dort. Mehdorns Motivation sei es, die Bahnhöfe als wohlgefällige Welt mit Gleisanschluß zu präsentieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: randwahn
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kritik, Äußerung
Quelle: www.fr-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon: Hohe Investitionskosten führen zu Gewinneinbruch bei hohem Umsatz
Auch Bosch war in die geheimen Absprachen der deutschen Autobauer involviert
Niederländische Bahn spricht Fahrgäste nicht mehr mit "Damen und Herren" an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

45-Jähriger aus Wuppertal wegen Erdogan-Kritik in Türkei festgenommen
Aktivisten retten Tiere aus syrischem Zoo und bringen sie in Türkei
England: Gesetzliche Krankenkasse übernimmt keine Kosten für Homöopathie mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?