16.10.01 14:09 Uhr
 190
 

Hautkrankheiten: Medizin hofft auf japanischen Pilz

Die Medizin geht in der Behandlung von Hauterkrankungen neue Wege. Die Hoffnungen liegen derzeit auf einen japanischen Pilz, der eine Überreaktion des Immunssystems hemmt.

Die klinischen Studien waren bisher sehr erfolgreich. In den USA ist das Mittel schon im Einsatz. Nachteil ist, daß der Wirkstoff noch nicht genau erforscht wurde. So sind noch keine Nebenwirkungen bekannt, da es keine Langzeitstudien gibt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Beon
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medizin, Pilz
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trailer zum wohl letzten Action-Streifen mit Liam Neeson
Schiffsunglück: Mindestens 21 Flüchtlinge ertrinken
Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?