16.10.01 14:09 Uhr
 190
 

Hautkrankheiten: Medizin hofft auf japanischen Pilz

Die Medizin geht in der Behandlung von Hauterkrankungen neue Wege. Die Hoffnungen liegen derzeit auf einen japanischen Pilz, der eine Überreaktion des Immunssystems hemmt.

Die klinischen Studien waren bisher sehr erfolgreich. In den USA ist das Mittel schon im Einsatz. Nachteil ist, daß der Wirkstoff noch nicht genau erforscht wurde. So sind noch keine Nebenwirkungen bekannt, da es keine Langzeitstudien gibt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Beon
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medizin, Pilz
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Mann spielt Gitarre während Hirn-OP
Schottland: Tampons werden an Frauen bald kostenlos verteilt
USA: Dank nicht aufgebenden Polizisten überlebt Mann 40 Minuten ohne Puls



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?