16.10.01 13:19 Uhr
 297
 

Rapunzel, lass dein Haar herab. Vom Weichei zur Powerfrau

Jeder kennt das Märchen von Rapunzel, die von einer bösen Hexe in den Turm gesperrt wurde und sich die Haare wachsen lies. Schon kam der Traumprinz, kletterte am Zopf hoch, befreite und freite die Bezopfte und alle waren glücklich bis zum Tode.

Nun werden auf einer Ausstellung in Washington die verschiedenen kulturellen Hintergründe des Märchens beleuchtet. So wurde in verschiedenen Versionen die Hexe teils böse, teils mütterlich dargestellt, der Prinz war entweder Held oder Weichei.

Rapunzel selber wurde je nach Zeitgeist zur passiven Leidenden oder in den 90-gern sogar zur Powerfrau, die ihr Lebensglück beim Friseur fand.
Die kulturelle Stellung der Märchen nimmt grade in Krisenzeiten immer wieder zu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mickffm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Power, Haar, Powerfrau
Quelle: uk.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?