16.10.01 12:25 Uhr
 14
 

Pittsburgh Penguins feuern Trainer

Nach dem miserablen Saisonstart haben die Pittsburgh Penguins die Notbremse gezogen und Chefcoach Ivan Hlinka nach 21 Monaten recht erfolgreicher Arbeit entlassen. Noch in der vergangenen Saison waren die Pens bis ins Conference Finale vorgestoßen.

Jedoch ging der Start in die neue Saison völlig daneben. Die vier Niederlagen in den ersten vier Spielen bedeuten für das Team um Mario Lemieux die schlechteste Startbilanz seit 1983.

Nachfolger von Hlinka wird dessen bisheriger Assistent Rick Kehoe, von 1974 bis 1965 selbst in 722 Spielen für Pittsburgh auf dem Eis. Erstmals tritt Kehoe den Posten des Cheftrainers an.


WebReporter: plumi
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Trainer, Pittsburgh
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Zweiter Sieg in Folge unter neuem Trainer für Borussia Dortmund
Fußball: FIFA droht Spanien mit Ausschluss von Weltmeisterschaft
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen
Russische Raumkapsel ist mit 3 Astronauten zur ISS gestartet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?