16.10.01 11:28 Uhr
 146
 

Streit in der Regierung weitet sich aus

Der Streit in der rot-grünen Bundesregierung über den gestrigen Vorstoß des Parteirates der Grünen zur Einstellung der Luftangriffe der auf Afghanistan, weitet sich offenbar aus.

So wurde die Grünen-Chefin Claudia Roth jetzt vom stellvertretenden NRW-Ministerpräsident Michael Vesper in Schutz genommen. Währenddessen kam neue Kritik aus den Reihen der SPD am Verhalten der Grünen.

Auch die Verbraucherministerin Renate Künast mischt sich jetzt ein: Sie fordert, dass die hungerleidenden Menschen in Afghanistan im Mittelpunkt stehen müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sebix
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Streit, Regie
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer bekommen Hartz IV
Beraterin des US-Präsidenten, Ivanka Trump: "Ich halte mich raus aus Politik"
Ungarn: Viktor Orbán würdigt Hitler-Verbündeten als "Ausnahmestaatsmann"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer bekommen Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?