16.10.01 09:37 Uhr
 104
 

Schutz vor Brustkrebs mittels eines natürlichen Proteins

Tierexperimente konnten zeigten, dass während der Schwangerschaft bestimmte Hormone das Gen p53 beeinflussen. Dies wiederum produziert ein tumorunterdrückendes Protein.

Daraus glauben die Wissenschaftler des Baylor College of Medicine ableiten zu können, wieso das Brustkrebs-Risiko bei Frauen, die vor dem 20. Lebensjahr geboren haben, niedriger ist.

Die Forscher sind weiterhin sehr zuversichtlich, dass es in naher Zukunft basierend auf den aktuellen Erkenntnissen möglich sein wird, eine Kombination von Medikamenten und Hormonen gegen Brutskrebs zu entwickeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: edage
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Brust, Schutz, Brustkrebs, Protein
Quelle: www.pressetext.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Studie: Immer mehr Väter betreuen ihre kranken Kinder
USA: Behörde prüft Todesfälle durch Homöopathie



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Nintendo Switch ist ein ganz schön teures Vergnügen
Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?