15.10.01 22:36 Uhr
 30
 

Weltweit müssen 815 Millionen Menschen hungern

Nach dem neuesten Bericht der UN-Welternährungsorganisation FAO und der Deutschen Welthungerhilfe müssen immer noch 815 Millionen weltweit hungern und sind unterernährt. Das sind zwar elf Millionen weniger, doch in der 3. Welt ändert sich nichts.

Dort liegt die Zahl konstant bei 777 Millionen Menschen, denn in den landwirtschaftlichen Bereich wird zu wenig Geld gesteckt, auch die Entwicklungshilfe leistet dort zu wenig. Besonders betroffen sind einige Regionen in Afrika.

Daneben sind auch Naturkatastrophen, Bürgerkriege und politische Unruhen für diesen Zustand mitschuldig. Seuchen und ungenießbares Trinkwasser verschärfen die Situation. 1996 vereinbarte man beim UN-Welthungergipfel die Zahl bis 2015 zu halbieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Million, Mensch
Quelle: morgenpost.berlin1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?