15.10.01 22:32 Uhr
 279
 

Saddam Hussein als Hochzeitspate: Und das gleich 487mal

Heute gab es in Bagdad richtig was zu feiern: Eine Massenhochzeit von 487 Hochzeitspaaren. Gesponsort von der Union der irakischen Jugend (UJI) gaben sie sich in einem Luxusclub das Ja-Wort. Saddam Hussein war bei allen Hochzeitspate.

Anlass des Ganzen: Seit dem Embargo gegen den Irak welches das Land seit 1990 vom internationalen Handel ausschließt herrscht in der Bevölkerung Armut. Um die jungen Paare zu entlasten übernahm die Staatsführung nun die Kosten.

Bezahlt wurden Kosten für Hochzeitskleider, den Transport der Brautpaare, das Bankett und drei Flitternächte in einem Nobelhotel. Der heutige Tag wurde extra gewählt: Es ist der 6.Jahrestag der Wiederwahl von Saddam Hussein. Er erhielt damals 99,96%


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mettmanner
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Hochzeit
Quelle: www.hurra.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?