15.10.01 22:03 Uhr
 25
 

Der Potsdamer Schlössernacht droht die Pleite

Für die Schlössernacht 2001 in Potsdam hatte man mit dem Verkauf von 80.000 Tickets gerechnet, es wurden aber nur 50.000 abgesetzt. Dadurch droht nun dem Image-Projekt die Pleite. Der Veranstalter kann Rechnungen in Höhe von 800.000 DM nicht zahlen.

Bei den Verkehrsbetrieben hat die Firma 'Gross Events' noch 100.000 DM Schulden, auch die 200 Künstler haben ihre Gage noch nicht erhalten. Mehr als 50 Lieferanten verzichten zwar auf ihre Forderungen, aber ein Fehlbetrag von 200.000 DM bleibt.

Die Firma hofft auf Unterstützung durch die 'Stiftung Preußische Schlösser', falls es nicht dazu kommt, wird am Mittwoch der Konkurs beantragt. Man sucht nach Lösungen und will im nächsten Jahr mit einem neuen Betreibermodell das Risiko verteilen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Pleite, Potsdam, Schlössernacht
Quelle: morgenpost.berlin1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Bildung - Weg von der Evolutionstheorie, dafür "Lebewesen und die Umwelt"
Zensur? Künstler darf keine Twitter-Werbung mit Donald-Trump-Karikatur machen
"Einstürzende Neubauten" gaben experimentelles Konzert in der Elbphilharmonie



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Toni Erdmann" für Oscar nominiert
"Stern" berichtet: Sigmar Gabriel wird nicht Kanzlerkandidat
Fußball: Jürgen Klopp will angeblich Joe Hart als Liverpool-Torwart


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?