15.10.01 20:27 Uhr
 686
 

Mäusekot im Geschirr: Gesundheitsamt fand Gaststätte "ekelerregend"

Eine Heurigenwirtin nahm es offenbar nicht so ernst mit der Reinlichkeit. Jetzt sind 15 Gäste einer Sponsionsfeier in ihrem Lokale erkrankt.

Das Gesundheitsamt fand in dem Lokal grauenhafte Zustände. Viele Nahrungsmittel waren verdreckt. In der Kühlvitrine maßen die Prüfer über 20 Grad Celsius, im Geschirr fand man haufenweise Mäusekot und -urin.

Die Prüfer des Gesundheitsamtes haben die Zustände in der Gaststätte als 'krass ekelerregend' genannt. Nun muss sich die Wirtin vor Gericht verantworten.


WebReporter: vette
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Gesundheit, Maus, Gaststätte, Gesundheitsamt
Quelle: oesterreich.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?