15.10.01 19:02 Uhr
 37
 

Stein von Autobahnbrücke geworfen: Autofahrer knapp dem Tod entronnen

Nur knapp entging ein 22-jähriger Autofahrer dem Tod, als ein Pflasterstein die Windschutzscheibe seines Fahrzeuges durchschlug. Hierbei wurde der Mann schwer verletzt und erlitt einen Schock.

Der Mann war auf der A7 in Richtung Göttingen unterwegs, als der von einer Brücke geworfene Stein seine Windschutzscheibe traf. Nachdem diese durchschlagen war, riss das Geschoss den Innenspiegel ab und blieb auf dem Beifahrersitz liegen.

Kurz vor dem Steinwurf hatten Zeugen mehrere Kinder auf der Brücke gesehen. Eine sofortige Fahndung bei der auch Hunde eingesetzt wurden, verlief erfolglos.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Autofahrer, Autobahn, Stein
Quelle: news.gtonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Wahlkommission lässt Putin-Kritiker nicht zur Kandidatur zu
Brite ruft Notruf an, weil Queen in ihrer Limousine nicht angeschnallt war
Tschechien: AKW-Betreiber sucht Praktikantin nach Bikini-Foto aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?