15.10.01 18:54 Uhr
 63
 

Kostenpflichtiger Musikdownload, stopt EU die Musikkonzerne?

Zwei Gruppen von Musikkonzernen wollten den kostenpflichtigen Download von Musik aus dem Internet einführen und noch dieses Jahr damit starten.

Die EU hat jetzt jedoch Bedenken gegen den Start der zwei Anbieter Pressplay und MusicNet angemeldet. Es wird befürchtet, dass die beiden Angebote eine marktbeherrschende Stellung erreichen könnten.

Aufgrund der Bedenken der EU haben beide Dienste ihren Start verschoben. Die EU will sich noch ausführlich beraten, ob sie ihre Zustimmung zu den Angeboten geben wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ka789
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: EU, Musik, Kosten
Quelle: news.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer "Pick-Up"-Schokoriegel mit Chili scherzhaft erst ab 16 Jahren freigegeben
Berlin: Publikum buhte Ivanka Trump bei Frauengipfel-Diskussion aus
Barack Obama erhält 400.000 Dollar für Rede bei einst kritisierten Bankern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Buhrufe gegen Ivanka Trump?
Papst Franziskus in Rede: "Macht ist wie Gin auf leeren Magen zu trinken"
Aufklärung von Missbrauchsfällen: Chef-Ausbilder der Bundeswehr entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?