15.10.01 18:17 Uhr
 1.663
 

Musikindustrie will Erlaubnis zum Hacken von Tausch-Servern

Der Newsdienst Wired teilt mit, dass der Verband der Musikindustrie der USA, RIAA, versucht eine legale Erlaubnis zu bekommen um sich in Online-Tauschbörsen einzuhacken.

Die Hacker sollen dort illegale MP3-Dateien entfernen um deren Verbreitung zu stoppen. Die RIAA will durch diese Maßnahmen erreichen, dass keine Daten mehr über den Server getauscht werden können.


WebReporter: swaggy
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Musik, Server, Tausch, Musikindustrie, Erlaubnis
Quelle: www.scylax.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär
Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?