15.10.01 18:13 Uhr
 11
 

US Aussenminister Powell in Pakistan

Trotz massiven Protesten radikaler Islamisten ist am Montag Nachmittag der US Aussenminister Powell in Islamabad, Pakisten eingetroffen.

Die Gespräche mit dem Präsident Pervez Musharraf reichen von Vorbereitungen zu gemeinsamen militärischen Übungen bis hin zu möglichen Waffenverkäufen an Pakistan.

Von pakistanischer Seite wird aber hervorgehoben, dass mit keiner Unterstützung gegen das Taliban Regime gerechnet werden kann. Lediglich die Festnahme der Terrorführer werde von Pakistans Seite unterstützt.


WebReporter: alexboy01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Pakistan
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission
Kampf gegen Kriminelle in NRW: Berufsfahrer wollen Polizei helfen
Trotz massiver Proteste: Umstrittene Korruptionsreform tritt in Kraft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?